Herbstlauf

Gemeinsam mit der Stadt veranstalteten wir diesen herbstlauf auch wieder als Lauf gegen Gewalt an Frauen und Kinder.

Bis kurz vor Meldeschluss hatten sich erst sehr wenig Läufer gemeldet, so dass wir die Zeitmessfirma absagen mussten. So entschieden wir uns wieder für die Handzeitnahme. Da wir selbst nur mit 4 Kampfrichter vor Ort waren und auch sehr wenige Athleten gemeldet haben, nahmen wir keine Startgebühren, baten aber um eine Spende. Eine Auswertung war so schnell auch nicht möglich. Wir erhielten dafür aber Verständnis von den gestarteten Läufern. Zur Erinnerung gab es Medaillen. Die Athleten konnten sich Urkunden mitnehmen und diese dann nach den Ergebnissen aus dem Internet ausfüllen.

Unter diesen Bedingungen wissen wir noch nicht, ob es im nächsten Jahr wieder einen Herbstlauf geben wird.